Wirtschaftsförderung
Die ISB-Bank informiert Sie über die aktuelle Wirtschafts-förderung in Rheinland-Pfalz

Taktisches Luftwaffengeschwader 33

Wer den Namen Büchel hört, denkt dabei direkt an das Taktische Luftwaffengeschwader 33.  (ehemals: Jagdbombergeschwader 33)

Das Geschwader ist der größte Arbeitgeber in unserem Ort.

Der Kreis Cochem-Zell weist den niedrigsten Industriealisierungsgrad aus. Mit 46 Industriebeschäftigten je 1.000 Einwohner liegt der Kreis weit unter dem Durchschnitt aller rheinland-pfälzischen Landkreise (82). Insgesamt sind im Kreis nur 66 Industriebetriebe mit 2.800 Beschäftigten ansässig. Als Folge der auch kleinbetrieblich strukturierten gewerblichen Wirtschaft ist ein hoher Anteil der Erwerbstätigen (81 Prozent) in Betrieben mit weniger als 100 Beschäftigten tätig (Landkreisdurchschnitt 71 Prozent). Arbeitsstätten mit über 1.000 Arbeitnehmer sind im Landkreis nicht vorhanden. Mit seinen 2.500 Beschäftigten ist das Taktische Luftwaffengeschwader 33 somit nicht nur der größte, sondern auch ein von Saison- und Konjunkturschwankungen unabhängiger Arbeitgeber. Der niedrige Industrialisierungsgrad im Landkreis hat Auswirkungen auf das Lehrstellenangebot im verarbeitenden Gewerbe. Dieses Defizit wird zum Teil vom Taktischen Luftwaffengeschwader 33 aufgefangen. Seit 1962 wurden in der Ausbildungswerkstatt des Geschwaders 813 Lehrlinge als Fluggerätmechaniker und Kommuniationselektroniker ausgebildet. Ein Großteil verblieb in der Region. Das Geschwader leistet einen wichtigen Beitrag zu Lokalisierung der Arbeitskraft. Dieses ist um so bedeutsamer, als der Landkreis bei den Erwerbstätigen ein negatives Berufspendlersaldo zu verzeichnen hat. Über 6.000 Personen, d.h. 24 Prozent der Erwerbstätigen, sind außerhalb des Landkreises beschäftigt. Von außen pendeln 2.500 in den Kreis ein. Nach der bundesweiten Bevölkerungsvorausschätzung wird bis zum Jahr 2030 in Deutschland der Anteil der Erwerbstätigen (20 bis 60 Jahre) um rund 10 Prozent zurückgehen, der Anteil der über Sechzehnjährigen dagegen um rund 15 Prozent ansteigen. Trotz einer angenommenen Nettozuwanderung von 5 Millionen Menschen werden zukünftig weniger Erwerbstätige für mehr Rentner aufzukommen haben. Da von der Altersstruktur her das Bundeswehrpersonal der Gruppe der Erwerbstätigen zurechnen ist, trägt das Geschwader auch zukünftig zu einer Verjüngung der Arbeits- bzw. Wohnbevölkerung im Landkreis bei.

Öffnungszeiten Gemeindebüro

Dienstags:
18:00 Uhr - 19:00 Uhr

Das Gemeindebüro finden Sie im Bürgerbüro: Auf der Kunn 1

Telefon: (02678) 9538670
Telefax: (02678) 9538671

Kontakt
Ortsgemeinde Büchel

Ortsbürgermeister
Willi Rademacher
Birkenweg 3, 56823 Büchel

Tel: (0 2678) 910 555
Zum Kontaktformular

Virtueller Rundgang

Erleben Sie einen virtuellen Rundgang durch unseren Ort:



Rosenmontagsumzug 2017